Hier geht's zu Teil 1

Wer traut sich?

Naja, so einige! Die Resonanz auf unsere Ausschreibung war ordentlich. Es haben sich immerhin fast 40 Anwärter gemeldet, die sich für die geeignete Person halten. Bei allen hatten wir das Gefühl, das das auch stimmt und wir könnten uns jeden in unserem Mini-Kader vorstellen.

Vor acht Jahren legte Geschäftsführer Eduard Schleicher den Grundstein der Firma SchleTek Deutschland GmbH in Goch am Niederrhein. Die ersten Erfahrungen im Bereich der „Schmierstoffe“ eignete er sich bereits seit Anfang der 90er-Jahre an. Im Jahre 2009 wechselte Sven Tekath aus der Automobilindustrie in den Familienbetrieb und übernahm die Konzeption neuer Produkte für „spezielle“ Anwendungen.

Am 11. und 12. Mai 2013 wurde von Klaus Liedtke und seinen Schießfreunden ein Parcours auf Mallorca veranstaltet. Es nahmen die Nationen Deutschland, Holland, Spanien und die Schweiz mit verschiedenen Flintenschützen teil. In der Nähe von Algaida im Inselinneren, abseits aller Touristenpfade, fand ein jagdlich ausgerichteter Parcours auf einem am Tag zuvor gemähten Kornfeld statt. Das gemähte Korn lag noch zwischen den Maschinen.

Man wird in einem Sport nicht besser, wenn man selten, dafür aber dann sehr lange – bis zum Umfallen – trainiert. Tägliches, wenn auch kurzes Üben bringt mehr. Aber wer hat schon Zeit, jeden Tag zum Schießstand zu fahren? Von den Kosten wollen wir gar nicht erst reden. Gut, dass es Alternativen gibt. Jeden Tag fünf bis zehn Minuten Anschlagtraining zu Hause können Wunder bewirken und Berge versetzen.

Hier geht's zu Teil 1

Jeder, der es von Natur aus nicht ist, kann mit seinem Anschlagsauge durch einen kleinen „Trick“ zu 100 % dominant gemacht werden. Auch dann, wenn er beide Augen geöffnet hält. Ausnahmen sind nur die Fälle, in denen die Sehkraft des Anschlagsauges zu schwach ist und aus medizinischen Gründen weder durch eine Brille noch durch Kontaktlinsen verbessert werden kann.Ein Flintenschütze sollte sich zunächst Gewissheit über seine Augendominanz verschaffen. Will man eine sichere Aussage gewinnen, ist der Blick von der Mündung her in das Anschlagsauge des Schützen unerlässlich (Waffe vorher entladen!). Zusätzlich sollte ein geübter Trainer den Schützen beim Schießen von hinten über die Schulter beobachten, nach Möglichkeit über wenigstens zwei Stunden.

Wer seine Augendominanz korrigieren möchte, bekommt erneut Unterstüt­zung aus England. Das REDEYE® Eye Dominance Correction Kit besteht aus vier verschieden großen Kunststoffscheib­chen, von denen jeweils eines mithilfe eines Magneten an der Schießbrille oder Sehbrille befestigt wird.

Interview mit CPSA Senior Coach Gregor Schmidt-Colberg

„dieflinte": Herr Schmidt-Colberg, ich freue mich sehr, dass Sie uns für dieses Interview zur Verfügung stehen. Herzlichen Dank! Sie sind der dienstälteste CPSA (Clay Pigeon Shooting Association) Senior Coach in Deutschland, richtig? Und einer der wenigen hauptberuflichen Flintentrainer in unserem Land, oder sogar der Einzige?

Nach der DT11 sollte es nun endlich die 692 sein, auf die wir schon sehnlich gewartet hatten. Wir vom Verlag und einige Gäste, die wir zu unserem Testschießen auf die Gürather Höhe eingeladen hatten. Natürlich wollen wir wieder diejenigen zu Wort kommen lassen, die das Produkt kaufen sollen. Die Flintenschützen von nebenan sozusagen. Denn nicht einmal Beretta kann von den Medaillengewinnern bei den Olympischen Spielen leben. Es ist die „Community“ – wir Flintenschützen sind es, die das Geschäft der Hersteller ausmachen.

Kompletter Artikel für unsere Abonnenten