Test

Brutto Anatroccolo
Die Brutto Anatroccolo eine Side-by-Side-Sporting-Flinte der Firma R.F.M. Armi aus Italien.

Neues von Franchi
Zu einem attraktiven Preis hat der Franchi-Importeur Deutschland, die Manfred-Alberts-GmbH, eine neue Selbstladeflinte auf den Markt gebracht. Sie ist ein echter Hingucker und lädt schon durch ihre Optik ein, sich mit ihr zu beschäftigen.

Die Kunst liegt im Detail
„Qualität“, ist nicht unbedingt eine Frage des Preises, sondern des Handwerks, der Liebe und der Zeit, die in die Herstellung des Produkts investiert wurden, und so machten sich zwei passionierte Flintenschützen auf den Weg nach Portugal. Genauer gesagt zu Manuel Ricardo in Póvoa de Varzim.

Manuel Ricardo ist einer der besten Flintenschäfter, wenn nicht sogar der beste Flintenschäfter von Portugal. Mit über 30 Jahren Erfahrung setzt Manuel Ricardo heute den Maßstab in Sachen Herstellung und Reparatur von handgefertigten Flintenschäften nach Maß. Seine Werkstatt ist in Póvoa de Varzim, im Norden von Portugal.

Hightech-Flinte
Kimme, Korn und etwas Schwarzpulver waren früher vielleicht einmal die Zutaten für eine gute Waffe. Heutzutage sind schon Waffen im Einsatz, die vor zehn Jahren noch in den Bereich der Science Fiction gehört hatten. Titan und Carbon an Flinten, heute keine Seltenheit mehr. Die Beretta DT11 Black Edition Sporting gehört zu diesen Hightech-Flinten. Viele Merkmale wie Präzision, Balance, Handhabung und Haltbarkeit der DT11 Sporting wurden Aufgenommen und konsequent fortgeführt und optimiert. Das heißt im Falle der Beretta DT11 Black Edition eine herausnehmbare Abzugsgruppe mit Korpus aus Carbon. Visierschiene aus Carbon. Im Hinterschaft ein integrierter B-FAST Balancer, ein Lauf-Balancer verdeckt unter dem Vorderschaft. Gewichts- und Balance-Anpassung bis zu 440 Gramm. Bei der Flinte natürlich, optional mit B-FAST-Schaftverstellung und ästhetisch ansprechende, blendfreie, matt schwarze Läufe.

Heimschießkino
Das Projekt Anschlagübung 2.0 begann vor vielen Monaten in einem Partykeller meines Freundes Thomas. Er hat vor zwei Jahren ein Haus aus den 70er-Jahren gekauft und war nun stolzer Besitzer eines opulenten Partykellers. Ich fühlte mich wie auf einer Zeitreise in meine Kindheit. Schallplattencover von Abba, Boney-M und Sängern mit breiten Krägen und Schlaghosen. Dazu noch eine wunderschöne Fototapete mit einem leicht vergilbten Sandstrand, auf dem bestimmt die Bacardy-Werbung gedreht wurde.

Nachdem bereits in der Flinte 03/2019 ein Test der Guerini Invictus I erschien, soll hier über erste Erfahrungen mit einer Guerini Invictus V berichtet werden.

RECOIL BUSTER®
Der Schrotschuss wird nicht mehr sein, wie er einmal war:  Schmerzhaft und unpräzise. Auf der diesjährigen Game Fair 2019 am Hatfield House in Hertfordshire, England, wurde unter anderem ein Recoil-System für Flinten vorgestellt. Das System kommt aus Österreich, wir haben es getestet.

A 400 Lite Synthetic und Ultralite

Die Beretta-Range der Selbstladeflinten kann sich sehen lassen. Es bleibt kaum ein Wunsch offen. Wer eine leichte Flinte sucht, sollte sich die A 400 Ultralite und die A 400 Lite Synthetic näher anschauen.

Besondere Geschichten

Seit Jahrzehnten „schießen“ Jagdgegner gegen die Jagd. In den Medien kommen Jäger selten gut weg. Schießsport gilt bei vielen als verpönt. Waffenbesitzer werden mit Argwohn betrachtet. Ungünstige Rahmenbedingungen sind das, sollte man meinen. Allem und allen zum Trotz steigt die Zahl der Jagdschein­inhaber in Deutschland, ebenfalls seit Jahrzehnten, unaufhörlich und konti­nuierlich an. Wenn man bedenkt, dass die Jägerschaft ziemlich überaltert war (und auch noch ist) und deswegen wegen Todes oder Aufgabe der Jagd eine ansehnliche Zahl von Jägern aus der Statistik ausgeschieden sein dürfte, bekommt der Zuwachs unter dem Strich ein noch größeres Gewicht. Die Jagd liegt ohne Zweifel im Trend der Zeit. So bemerkenswert wie erfreulich ist außerdem der hohe und weiter wachsende Anteil von Damen in den Jagdkursen und auf den Schießständen.

Eye Dominance Rail – Die Lösung bei Augendominanzproblemen

Als Wurfscheibenschütze wird man sich mindestens einmal mit der Augendominanz beschäftigen müssen. Übernimmt z. B. bei einem rechts anschlagenden Schützen auch das rechte Auge wie selbstverständlich die Zielerfassung, bleibt es bei diesem ersten und eine Mal. Ich zähle zu den anderen.