Limitierte Jubiläumsflinte

Zoli

In Gardone gehört es zum guten Ton, eine lange Firmengeschichte zu haben. So hat auch die Firma Antonio Zoli eine lange Historie. Seit 1845 produziert die Familie Zoli Waffen für Jäger und Sportschützen. Die hohe Qualität ist hinreichend bekannt und die Marke Zoli erfährt in den letzten Jahren einen wahren Boom in Deutschland.

Eine Flinte für Zoli-Fans

Die Symbiose aus Tradition und High-Tech macht Zoli seit 175 Jahren zu den Top-Playern bei Sportflinten. Über diesen langen Zeitraum haben aber auch die Kunden und Zoli-Fans die Treue gehalten. Dafür möchte sich die Familie Zoli bedanken und legt eine limitierte Auflage der der Z-Gun XL Evo auf. Es werden nur 100 Exemplare ­produziert. Die Seriennummer, die nur zwischen 1 und 100 liegen kann, wird auf jeder Flinte eingraviert und symbolisiert die Einzigartigkeit der Flinte bzw. der Serie „Anniversary 175“.

Ausstattung

Die „175“ ist in zwei Versionen zu haben. Einmal als Jagdflinte und zum anderen als Sportflinte. Die Verarbeitung dieses Custom-Shop-Modells ist absolute Spitze und über alle Zweifel erhaben. Der Monoblick wird selbstverständlich aus dem Vollen gefräst und wird nach dem Gravieren mit einem speziellen Finish veredelt. Auf dem Monoblock wird das Logo von Zoli noch Gold eingraviert.

Der Verschluss ist wie bei allen Z-Guns eine Boss-Variante, die für absolute Langlebigkeit steht. Das Percussion-System verhindert das Austreten von Gasen bei Durchschlägern vom Zündhütchen und trägt somit zur Sicherheit für den Schützen bei. Die abnehmbare Abzugseinheit ist titanbeschichtet und die Federn sind selbstschmierend und somit sehr wartungsarm.

Bei den Läufen kann zwischen 71 und 86 cm gewählt werden und an der Mündung sind Wechselchokes verbaut.

Beim Schaft wird auf die Holzqualität der Ambassador zurückgegriffen und die Flinte wird in einem hochwertigen Waffenkoffer mit Ledereinlagen geliefert.

Wer überlegt, bei der Jubiläumsausgabe der Z-Gun XL Evo dabei zu sein, sollte sich schnell entscheiden. Aus den USA liegen schon einige Bestellungen vor. Auf der Internetseite der Firma Zoli kann man sich für eine „175“ bewerben. Zum Preis kann man noch keine Angaben machen. Man munkelt aber, dass ein Preis von ca. 15.000 Euro veranschlagt wird. Das ist aber nicht offiziell.