Der Porsche unter den Waffenkoffern

Ein wichtiger Absatzmarkt in den 1950er-Jahren für Porsche sollten die USA werden. Deshalb wurde ein spezieller, sehr leichter und sportlicher „America-Roadster“ konzipiert – Vorläufer des Speedster. Die Karosserie war bei einigen Modellen aus Aluminium gefertigt. 

Doppelt hält besser

In der Regel reicht es, den Tresor gut verschlossen zu haben. Doch manchmal fühlt man sich sicherer, wenn man noch einen weiteren Schritt in Richtung Sicherheit gehen kann.

Entspannt von Stand zu Stand

Parcoursschützen tragen im wahrsten Sinne eine große Last auf ihren Schultern. In den größeren Jagdparcours wie zum Beispiel der in Buke, der sich schon über 25 Hektar erstreckt, oder die gewaltige Anlage am Dornsberg am Bodensee, die mit 50 Hek-tar nicht mehr weit von einem Eigenjagdbezirk entfernt ist, gibt es auch auf kleineren Anlagen große Strecken zu Fuß zu bewältigen, die einem die Arme lang werden lassen.

Weiterentwickelte, patentierte Shotkam® aus den USA 

Was ist der wirkliche Nutzen, den die Shotkam® uns gibt? dieflinte hat sich in drei Ausgaben mit der weiterentwickelten Mündungskamera aus den USA beschäftigt. Was aber ist der Kern? Was ist es, auf den Punkt gebracht, das uns die Shotkam® im Training „bringen“ kann? 

Schöner pflegen – schöner transportieren

Wer träumt nicht davon, sich verwöhnen zu lassen? Vielleicht auch die eigene Flinte ... wer ist sich nicht dessen auch bewusst. 

Ferkinghoff
Gewehrsocke

Ich weiß nicht wie es anderen Schützen geht, aber bei mir kommen die meisten Macken an der Flinte von mir selbst. Nämlich dann, wenn ich die Flinte in den Waffenschrank rein- oder rausstelle.

Hamilton Slipstand
Golfbag für Flintenschützen

Man kann es drehen und wenden, wie man möchte. Er sieht aus wie eine Golftasche. Die Rede ist vom Hamilton Slipstand, der nun schon seit einiger Zeit auf den Parcoursständen für Heiterkeit sorgt. Beschäftigt man sich aber länger mit dem High-Tech-Futteral, merkt man schnell, dass der Hamilton ein pfiffiger Begleiter ist. 

Kaliber 12 von Adams
Mitbringsel für den Flintenschützen

Es gibt viele Gründe, eine Flasche Wein zu öffnen. Es spielt keine Rolle, ob bei einer Feier oder ganz privat, ein gutes Tröpfchen ist immer ein Genuss. Nun gibt es eine unüberschaubare Anzahl an Weinen aus aller Welt. Für den Flintenschützen aber gibt es was ganz Besonderes. 

Beretta Black Edition Accessoires
Schwarz wie Black und Orange wie die Wurfscheibe

Ob BMW, Browning, Beretta – wer ein gutes Produkt sein Eigen nennt, umgibt es gerne mit einem Sortiment von Accessoires. Die besten Geschäfte waren schon immer die, mit denen alle Beteiligten gleichermaßen zufrieden sind. Die Hersteller steigern ihren Umsatz – die Kunden schmücken sich mit der Marke über das eigentliche Produkt hinaus. Stilvoll ausgerüstet ist man mit den neuen Black Edition Accessoires von Beretta, die passend zu den gleichnamigen Flintenmodellen nun auf den Markt kommen.

Weiterentwickelte, patentierte ShotKam® aus den USA
Das Auge der Flinte 

In einer Zeit, in der Handys, Notebooks und allerlei Elektronik unseren Alltag durchdrungen haben, in der Rennfahrer und Vielseitigkeitsreiter mit Helmkameras andere an ihrer atemberaubenden Perspektive teilhaben lassen, kommen natürlich auch Mündungskameras für Waffen auf den Markt. Der Markt potenzieller Käufer ist groß. dieflinte hat über das Thema mehrfach berichtet, zum Beispiel in der Ausgabe 4/2013, als es um das SKEET FALCON® ging. Jetzt hat die Redaktion eine neue Kamera aus den USA erhalten, die (Advanced) ShotKam®. Sie wird uns in den kommenden Wochen begleiten, und natürlich lassen wir Sie, unsere Leser, an dem Erlebten teilnehmen. Bevor wir mit der Erprobung beginnen, wollen wir uns darüber Gedanken machen, was wir eigentlich von einer Mündungskamera, unabhängig vom Hersteller oder Modell, erwarten.