Termine 2020
Die Termine für 2020 wurden aktualisiert!
Reinschauen, Termin merken und vor Ort natürlich wei...

weiterlesen ...

Kämpferinnen
Besondere Geschichten
So bemerkenswert wie erfreulich ist der hohe und weiterwachsende Anteil ...

weiterlesen ...

2.000 Kilometer für einen neuen Flintenmaßschaft
Die Kunst liegt im Detail
„Qualität“, ist nicht unbedingt eine Frage des Preises, sondern des H...

weiterlesen ...

Anschlagübung 2.0
Heimschießkino
Das Projekt Anschlagübung 2.0 begann vor vielen Monaten in einem Partykeller mei...

weiterlesen ...

Lanzarote im Spätherbst
Ein Trip auf die Kanarischen Inseln
(hjr) Wohin, wenn die Tage im Spätherbst kürzer werden und ...

weiterlesen ...

Für unterwegs
Bore Boss

Nach dem Turnier nochmal schnell die Flinte durchziehen. Kein Problem! Die Firm...

weiterlesen ...

Immer warme Finger
Thermo Pad
Adventsparcours, Nikolausschießen und Silvestercup sind in der Regel kalte, wenn nic...

weiterlesen ...

Caesar Guerini Invictus V Impact Sporting
Nachdem bereits in der Flinte 03/2019 ein Test der Guerini Invictus I erschien, soll hier über erste...

weiterlesen ...

Hier trifft der Rückstoß auf sein Ende
RECOIL BUSTER®
Der Schrotschuss wird nicht mehr sein, wie er einmal war:  Schmerzhaft und unprä...

weiterlesen ...

The Game Fair 2019
Schon lange hatte ich den Wunsch, auf eine englische Game Fair zu fahren. In diesem Jahr war es endl...

weiterlesen ...

Noch ein Traditionswettkampf:  Der „Schweinitzer Keiler“
Kurzfristige Terminänderung / Trotzdem 16 Teilnehmer
(hjr) Ursprünglich für den 13. Oktober gep...

weiterlesen ...

Die vielversprechende Kornschiene vom Flintenschützen Ben Husthwaite
Eye Dominance Rail – Die Lösung bei Augendominanzproblemen
Als Wurfscheibenschütze wird man si...

weiterlesen ...

Termine 2020
Kämpferinnen
2.000 Kilometer für einen neuen Flintenmaßschaft
Anschlagübung 2.0
Lanzarote im Spätherbst
Für unterwegs
Immer warme Finger
Caesar Guerini Invictus V Impact Sporting
Hier trifft der Rückstoß auf sein Ende
The Game Fair 2019
Noch ein Traditionswettkampf: Der „Schweinitzer Keiler“
Die vielversprechende Kornschiene vom Flintenschützen Ben Husthwaite

home

Manchmal scheint es, als gäbe es so viele verschiedene Lehren des Flintenschießens wie Sterne am Himmel. Wem soll man was glauben, fragen sich nicht nur diejenigen, die zum ersten Mal einen Wurfscheibenstand betreten. Auch mancher Fortgeschittene sucht – manchmal verzweifelt – nach dem roten Faden, der die vermeintlichen Tipps und Tricks verbindet. Dabei ist das Flintenschießen verglichen mit manchen anderen Sportarten relativ einfach. Es gelten die Gesetze der Physik. Um das Schießen mit einer Flinte aus der physikalischen Sicht zu verstehen, muss man nicht Naturwissenschaften studiert haben. Der gesunde Menschenverstand reicht aus, um sich die Prinzipien klarzumachen, auf die es ankommt. Niemand kann sie außer Kraft setzen oder sie umgehen. Wer andererseits glaubt, er könne mit „Taschenrechner und Geodreieck“ erfolgreich Flinte schießen, irrt genauso wie derjenige, der meint, er könne ungestraft gegen die Physik agieren. Denn Flintenschießen ist in einem nicht unerheblichen Ausmaß eine Sache des Gefühls, und doch kommt man nicht daran vorbei, vor seine gefühlten Bewegungen die richtigen Gedanken zu setzen. Nur wer weiß, welche Aktionen zum Erfolg führen können und welche Handlungen einen dauerhaften Erfolg unmöglich machen, kann das umsetzen, was von der Physik her geboten ist. Schnell steht man an einem Scheidepunkt. Man erkennt: Für die richtige Stellung und die richtigen Bewegungen braucht man deutlich mehr Kraft als für die falschen! Deshalb kommt dem optimalen „Werkzeug“ höchste Bedeutung zu. Die wird um so größer, je weniger Kraft einem selbst zur Verfügung steht. Schießt man weiter, ohne eine gute Antwort auf die Flintenfrage zu geben, kann man dem Frust nicht mehr entkommen. Für eine Dame nimmt alles Gute, Richtige und Schöne im Flintenschießen mit der Flinte seinen Anfang. Natürlich nicht nur für eine Dame. Das Gesagte gilt für alle, aber für das „schwache Geschlecht“ gilt es ganz besonders.

Samstag, 12. Mai 2018, USA, nördliches Georgia. 5 Uhr, das morgendliche Gezwitscher der Vögel in den Bäumen am Hotel (Downtown Athens mitten in der Stadt) macht ein nochmaliges Einschlafen unmöglich. Nach einigem Hin- und Herwälzen schalte ich den Fernseher an, aber es läuft schon wieder NFL draft 2018. Dann gehe ich doch lieber frühstücken. Also 6:30 Uhr Frühstück und um 8:30 Uhr Turnierstart, vorher noch duschen. Ich beeile mich, finde aber die kleine Hotellobby leer vor. Heute ist Samstag, das heißt, Frühstück gibt es erst ab 7 Uhr, aber immerhin bekomme ich einen Kaffee.

Ab dem Jahr 2009 konnte von Wilfried Nill mit dem Ergosign EvoComp ein Meilenstein im Sektor des voll verstellbaren Schaftsystems gesetzt werden. Nationale und internationale Topschützen erkannten sehr schnell die Vorteile der modularen Schäfte und sind von der verbesserten Führung der Flinten durch die ergonomische Optimierung der individuellen Verstellmöglichkeiten überzeugt. Als bisheriger Höhepunkt konnte der EvoComp bei den Olympischen Spielen 2012 in London mit vier Medaillen nachhaltige Akzente setzen.

Jenseits von drinnen

Wenn sich die Wohnung anfühlt, als hätte jemand die Sauerstoffzufuhr abgestellt, musst du aufstehen! Folge dem Drang nach draußen zum Durchatmen und zum Schießstand. Passende Begleiter für dich findest du vielleicht im Waffenschrank, wie z. B. die Krieghoff K-20 Parcours ...

Africa kom ons

Nach längerer gesundheitlich bedingter Schieß- und Jagdpause meiner Frau, meinem anstehenden runden Geburtstag, reifte der Entschluss zum Warm-up für das Parcoursschießen sowie zum Wandern und ggf. zum Taubenjagen nach Südafrika zu gehen. Im März findet in Südafrika – diesmal in der Nähe von Johannesburg – die Panafrican Championship statt. Innerhalb einer Woche besteht die Möglichkeit, zwei Grand-Prix-
Parcoursschießen (jeweils 200 Tauben) und einem Compak Grand Prix zu absolvieren und zwischendurch zu trainieren. Zwei der drei Schießen sind direkte FITASC-Schießen, für den sich die Schützen aus Übersee über die FITASC-Homepage registrieren dürfen.

(hjr) Anfang März und -10° C, das passt zusammen. Schießsportanlage Großdobritz - der erste Jägerwettkampf des Jahres steht an. Trotz des Kälteeinbruchs hatten sich alle 36 ordentlich gemeldeten Starter und der Vorjahressieger auf dem Stand eingefunden. Weiteren Interessenten musste durch den Organisator Ralf Schnabel sogar abgesagt werden. Wie in Großdobritz inzwischen üblich, wurde der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück begonnen. Warme Getränke hatten an diesem Tag Hochkonjunktur.

Rund eine halbe Stunde Autofahrt vom ihrem Ladengeschäft in Würzburg entfernt, neben dem kleinen Örtchen Bütthard, befindet sich der Wurftaubenstand der Firma Frankonia. Dieser wird zurzeit modernisiert und erweitert.

2x Schweinitz

(hjr) Auf der Schießsportanlage Schweinitz (s. dieflinte 4/2016) begann die dies-
jährige Saison mit gleich zwei interessanten Wettbewerben. Am 8. April fand der schon traditionelle Palmo-Pokal (Sponsor war die Fa. Palmowski-Reisemobile)
statt. Neben zwei 15er-Serien Trap waren auch zwei 15er-Serien Parcours zu absolvieren. Dazu wurde der Skeet-Stand einfach um zusätzliche Maschinen erweitert. Fertig.

Die Termine für 2018 wurden wieder aktualisiert!

Reinschauen, Termin merken und vor Ort natürlich weitererzählen.

Hier geht's zur Terminübersicht

Waffen Seeberge

Jeder Flintenschütze träumt wenigstens einmal in seinem Leben von einem verstellbaren Schaft. Nun ist der Markt mit diesen Produkten nicht gerade gefüllt, wenn man einmal von denjenigen Schaftrücken absieht, mit denen lediglich die Senkung und Schränkung verändert werden können.