Top-Adresse für Flintensportler
Waffen Bartels
Büchsenmacher gibt es viele. Die meisten sind jedoch auf die Jagd und auf Sport...

weiterlesen ...

Gehörschutz für die ganze Familie
bachmaier®
Noch ein In-Ear-Gehörschutz im Test? Zugegeben, wir hatten schon viele Tests, die I...

weiterlesen ...

Die kleinen Dinge des Lebens
Alles nur eine Frage des Blickwinkels
Wie oft wünschen wir uns so ein richtig grandioses Erleb...

weiterlesen ...

„Das hässliche Entlein“
Brutto Anatroccolo
Die Brutto Anatroccolo eine Side-by-Side-Sporting-Flinte der Firma R.F.M. Ar...

weiterlesen ...

Kämpferinnen
Besondere Geschichten
So bemerkenswert wie erfreulich ist der hohe und weiter wachsende Anteil ...

weiterlesen ...

Flacher Leisetreter
Howard Leight
Was manchen Jagdgesellen noch erklärt werden muss, ist für Sportschützen auf Wurf...

weiterlesen ...

Der SC Diana hält an seiner Tradition fest
Berliner Klassiker um die Weihnachtsgans
Jedes Jahr, am letzten Samstag vor Heiligabend, treffe...

weiterlesen ...

„Girls Power“
Eisele Aluminium-Waffenkoffer in neuen Farben
Die Firma Eisele ist der Spezialist, wenn es um K...

weiterlesen ...

Der Neujahrspokal in Großdobritz
Noch ein Klassiker
(hjr) Auch hier ist wieder Vielseitigkeit Trumpf! Die reinen Trap- oder Skee...

weiterlesen ...

Termine 2020
Die Termine für 2020 wurden aktualisiert!
Reinschauen, Termin merken und vor Ort natürlich wei...

weiterlesen ...

Kämpferinnen
Besondere Geschichten
So bemerkenswert wie erfreulich ist der hohe und weiterwachsende Anteil ...

weiterlesen ...

2.000 Kilometer für einen neuen Flintenmaßschaft
Die Kunst liegt im Detail
„Qualität“, ist nicht unbedingt eine Frage des Preises, sondern des H...

weiterlesen ...

Top-Adresse für Flintensportler
Gehörschutz für die ganze Familie
Die kleinen Dinge des Lebens
„Das hässliche Entlein“
Kämpferinnen
Flacher Leisetreter
Der SC Diana hält an seiner Tradition fest...
„Girls Power“
Der Neujahrspokal in Großdobritz
Termine 2020
Kämpferinnen
2.000 Kilometer für einen neuen Flintenmaßschaft

home

Eye Dominance Rail – Die Lösung bei Augendominanzproblemen

Als Wurfscheibenschütze wird man sich mindestens einmal mit der Augendominanz beschäftigen müssen. Übernimmt z. B. bei einem rechts anschlagenden Schützen auch das rechte Auge wie selbstverständlich die Zielerfassung, bleibt es bei diesem ersten und eine Mal. Ich zähle zu den anderen.

Beretta 694

Wir staunten nicht schlecht, als man uns von der Firma Manfred Alberts ankündigte, dass es für die 692 eine Nachfolgerin gebe und dass man die uns gerne präsentieren möchte. Eigentlich hat die 692 erst sechs Jahre auf dem Buckel und ist damit noch gar nicht so alt, dass sie aus unserer Sicht abgelöst werden muss.

Flintenschießen mit Detlef Riechert

Das Flintenschießen ist ein komplexes System. Dessen Elemente muss man kennen und ihre wechselseitige Wirkungsweise verstehen, wenn man sich als Schütze nachhaltig in die richtige Richtung entwickeln möchte. Dazu bedarf es der Anleitung durch einen im Umgang mit Schützen erfahrenen Trainer, der selbst gut ausgebildet worden ist – im Schießen und als Ausbilder, was zwei sehr verschiedene Dinge sind.

Im vergangenen Jahr waren Christopher und Maximilian Seeberger im nun schon fast traditionellen Pfingsturlaub in Florida unterwegs. Anders als in den Vorjahren war allerdings das Wetter außergewöhnlich schlecht und es regnete tatsächlich Tag und Nacht. Eigentlich wollte die gesamte Familie einen entspannten Badeurlaub kombiniert mit einzelnen Bootsausfahrten verbringen. Da das Wetter aber in keiner Weise mitspielte, fanden statt Bootstouren und Strandtagen eher Minigolfrunden in den wenigen regenfreien Stunden statt.

Zack – ist schon wieder ein Jahr um ... Erstes Juli-Wochenende = Merkel-Cup. Darauf freuen sich viele begeisterte Flintenschützen aus ganz Deutschland. Nachdem im letzten Jahr nur 91 Teilnehmer am Start waren und vielfach über die stark verbesserungswürdig erscheinende gastronomische Versorgung diskutiert wurde, war bereits am Anreisetag etwas Anspannung zu spüren. Wie wird es in diesem Jahr sein?

Das Positive vornweg: Mit insgesamt 100 Teilnehmern gab es eine deutliche Steigerung und mit 15 Damen so viele wie seit 2014 nicht. Ursprünglich lagen sogar 112 Meldungen vor. Einige hatten kurzfristig abgesagt (kann vorkommen), aber einige waren einfach nicht erschienen – das ist dann nicht fair!

Am ersten Wochenende im August führte der Graf von Schönborn’sche WTC Thannhausen auf dem Olympia-Schießstand in München zum neunten Mal den Wettkampf um den Grand Prix München-Hochbrück durch. Bei gutem Sommerwetter waren 108 Schützen aus 14 Nationen dabei, leider stellte sich die deutsche „Flinten-Elite“ nicht dem Vergleich mit Europas Spitzenschützen.

Bereits zum zweiten Mal wurde die Vereinsmeisterschaft des Jägervereins Wassertrüdingen in Amerdingen durchgeführt. Schon im letzten Jahr waren die Teilnehmer vom eigens aufgebauten Parcours begeistert. Dies sollte auch in diesem Jahr so sein. Mit 30 teilnehmenden Schützen (nur eine einzige Schützin war darunter) konnten die Verantwortlichen des Jägervereins eine Rekordbeteiligung verbuchen.

Es war mal wieder eine der vielen Waffen-Messen, auf der ich auf der Suche nach Neuem jede der Messekojen auf ihr Angebot prüfte. Nach zwei Tagen auf der Suche nach Neuem wird man langsam müde, die Konzentration lässt langsam nach und die Beine werden schwerer. Man läuft die Gänge wie in Trance ab. Doch dann, an einer Messekoje, erregte eine Flinte meine Aufmerksamkeit. Von Weitem waren eine schwarze Basküle, schwarze Läufe und ein seidenmattes Öl-Finish auf dem Holz zu sehen. Beim Näherkommen war dort noch eine Flinte, nur mit silberner Basküle, gleich neben der schwarzen.

Grund zur Freude
Wenn ich eine Flinte zum Testen bekomme, nehme ich sie als erste Maßnahme in meine Flintenseminare mit und lasse sie von möglichst vielen Schützen schießen. Das Feedback, das ich durch die Teilnehmer meiner Seminare erhalte, könnte durch kein noch so ausgetüfteltes Testverfahren erzeugt werden.

dieflinte kommt in die Jahre
Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole – der Anruf des Verlegers Dominik Allartz ist mir so gegenwärtig, als wenn es gestern gewesen wäre. Ich passierte die romantische Steverburg in den Baumbergen, als mein Telefon klingelte. Ob ich mir vorstellen könnte, an der Gründung einer Zeitschrift über das Flintenschießen mitzuwirken?