„Das hässliche Entlein“

Brutto Anatroccolo
Die Brutto Anatroccolo eine Side-by-Side-Sporting-Flinte der Firma R.F.M. Armi aus Italien.

Der „Haben-wollen-Effekt“
Kennt ihr das folgende Scenario oder gehts nur mir so? Man surft so durchs Netz oder geht über eine Messe, schaut sich Sachen fürs Hobby an, und plötzlich trifft es einen wie ein Schlag! Der „Haben-wollen-Effekt“ ist da.

„Haben-wollen“-Sachen sind immer das, was man nicht zwingend zum Leben braucht, aber aus irgendeinem Grund,gerne hätte. Da kommt das Kind im Manne durch. Erst der Spaß und dann das Vergnügen. Manchmal kommen beide auch gleichzeitig. Fest steht: Wer seine Zeit so richtig sinnlos vertreibt, gibt seinem Dasein einen tieferen Sinn. So habe ich es vor Kurzem in einem Katalog gelesen und recht haben sie. Also auf zum Schießstand und eine Querflinte getestet, die nicht so alltäglich ist.

Wir testen das „hässliche Entlein“ die Brutto Anatroccolo eine Side by Side Sporting-Flinte der Firma R.F.M. Armi aus Italien. Als ich die Flinte auf der IWA 2019 gesehen habe, dachte ich mir, was für eine absurde Idee. Eine Querflinte als Sporting-Flinte, der zweite Gedanke war, warum nicht. Auch hierfür werden sich Schützen finden, die Spaß an einer solchen Flinte haben. Der nächste Gedanke, der mir durch den Kopf ging, bringt mir diese Flinte, oder besser gesagt, diese Bauart einen Vorteil beim Schießen?

Also ich sehe die R.F.M. Brutto Anatroc­colo Side-by-Side-Sporting-Flinte eher unter dem Aspekt der Sportlichkeit, nicht der Eleganz. Ein reinrassiges Sportgerät, bei dem das Ziel sein soll das Treffen von Wurfscheiben. Nicht mehr und nicht weniger ...

Aufsehen wird man mit dieser Flinte auf jeden Fall erreichen, denn das Aussehen ist schon einzigartig und Gefallen liegt ja auch immer im Auge des Betrachters.

Was gegen den Mainstream
ist, wird sowieso
komisch angeschaut.

Aber warum nicht mal eine Flinte, die anders ist und nicht „normal“. Wir alle haben das Bedürfnis, anders zu sein, etwas Besonderes, speziell und interessant. Einzigartig. Das ist normal. Und es heißt leider nicht, dass wir uns auch so einzigartig verhalten, wie wir uns fühlen oder fühlen wollen. Oft funktionieren wir wie Schäfchen in der Herde, die von ein paar wenigen Wölfen regiert und von der Masse umgesetzt werden. Trotzdem gibt es die Chance, aus der Herde auszubrechen in die Freiheit und unberührte Wiesen voll frischem, grünen, duftigen Gras genießen zu können. Diese Chance beginnt im Kopf. Der erste Schritt zur Befreiung aus der Herde ist es, sich bewusst zu machen, was so großartig daran ist, nicht normal zu sein. Nicht normal zu sein kann ein Schlüssel zu mehr Glück und Lebendigkeit sein. Dafür gibt es reichlich Gründe.

Nimm dir Zeit für Dinge,
die dich GLÜCKLICH machen!

Vielleicht auch gerade deswegen so eine Flinte, die R.F.M. Brutto Anatroc­colo Side-by-Side-Sporting.

Nun zur Flinte selbst. R.F.M. Armi
Im Jahr 1957, im Herzen des Valle Trompia, das weltweit für seine lange Waffentradition bekannt ist, gründeten Luciano Rota und seine Frau Maria Fausti das Geschäft, das bis heute mit dem Schwiegersohn Maurizio Bertolassi und den Töchtern Sissi und Katia fortgeführt wird.

R.F.M. Waffen sind ein Synonym für handwerkliche Leidenschaft und Kompetenz, die der Herstellung von Side-by-Side- und Over- and Under-Guns aus italienischer Produktion gewidmet sind. Die Tradition hat sich im Laufe der Zeit einen Namen gemacht und ist insbesondere in den letzten Jahren von wichtigen technischen und ästhetischen Verbesserungen flankiert, die es dem Unternehmen ermöglicht haben, sich zunehmend sowohl auf dem nationalen als auch auf dem internationalen Markt mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis zu etablieren.

Jeder Teilnehmer an einem Jagdkurs wird sich darüber im Klaren sein, dass er mit einem Trefferergebnis von 3 von 10 oder 5 von 15 Wurfscheiben zwar die Prüfung besteht, aber nicht von sich annehmen kann, deswegen waidgerecht mit einer Flinte jagen zu können. Nun muss Letzteres nach deHeute bietet R.F.M. Arms eine breite Palette an vollständig anpassbaren Modellen von Flinten und Büchsen an, um allen Anforderungen jedes einzelnen Kunden gerecht zu werden. Es ist also kein Zufall, dass der Slogan lautet: „handgefertigte Gewehre nach Maß“.

Bei vielen Flinten findet man eine rückstoßgesteuerte Umschaltung der Läufe, so findet sich bei der R.F.M Sport B.R.T.A aber ein mechanischer Abzug, der beim Auslösen des ersten Schlosses automatisch umschaltet und keinen Rückstoß benötigt.

Der Abzug der Testwaffe stand trocken, kein super Abzug, für eine Mittelklasseflinte aber ganz in Ordnung. Eine Vorwahl der Läufe gibt es leider nicht. Der Schieber auf dem Systemrücken ist eine reine Sicherung. Bei der Testwaffe ging der Schieber sehr leicht, so wie es sein sollte. Das 81 Zentimeter lange Laufbündel im Kaliber 12/76 ist mit einer 12 Millimeter breiten und 1,5 cm hohen ventilierten Visierschiene ausgestattet, die ein weißes Leuchtkorn trägt. Die 80 Millimeter langen Chokeeinsätze wurden mit einem langen Übergangskonus ausgestattet. Fast Barrel System by R.F.M. Zum Lieferumfang gehören sechs Einsätze mit zweimal IC (Viertel)-, zweimal M (Halb)-, und zweimal IM-(Dreiviertel-)Bohrung. Die R.F.M Sport B.R.T.A hat am fast geraden Schaft einen stark ausgeprägten Pistolengriff mit einer guten Handballenausformung aus schönem Nussbaumholz mit griffiger Fischhaut an Vorderschaft (Beavertail) und Pistolengriff. Der Beavertail Vorderschaft liegt satt in der Hand, die Schaftkappen mit einer Dicke von 15 mm, die lederbezogen ist, ermöglichen einen schnellen und sauberen Anschlag.

Die Flinte wiegt 3.867 Gramm, das Laufbündel mit Vorderschaft 2.010 Gramm, der Hinterschaft mit System 1.857 Gramm. Damit ist die R.F.M Sport B.R.T nicht ganz so gut ausbalanciert und schon sehr vorderlastig. Das Verhältnis würde sich bei einer Lauflänge von 76 cm zum Besseren wenden. Der verstellbare Schaftrücken ermöglicht die Feineinstellung an den Schützen. Die Position des Abzuges (Einabzug) ist durch den Schützen in der Länge selbst einstellbar. Die Enjektoren funktionieren einwandfrei und werfen die Hülsen kraftvoll aus.

Zum Handling kann man sagen, die Stärke der R.F.M Sport B.R.T.A ist ganz eindeutig dass Trap-Schießen. Hierbei natürlich das sportliche Trap-Schießen im Voranschlag. Die breite und etwas größere Schaftkappe liegt sehr gut an der Schulter an und absorbiert hervorragend den Rückstoß. Aber auch aus dem jagdlichen Anschlag heraus lässt sich die Flinte wegen der belederten Schaftkappe gut anschlagen. Man schaut über die Laufschiene wie bei einer Bockdoppelflinte, alle Schützen, die die R.F.M Sport B.R.T.A geschossen hatten waren sich einig, man hatte nicht das Gefühl, eine Querflinte zu schießen.

Fazit
Die R.F.M Sport B.R.T.A ist eine sehr ungewöhnliche Flinte, gerade in der Welt der Querflinten. Sie bietet zahlreiche Innovationen unter Beibehaltung der wesentlichen Entwurfsmerkmale einer Querflinte. Eigenschaften und Look sind sehr eigenständig. Die R.F.M Sport B.R.T.A liegt, von der Schaftkappe bis zur Mündung, unglaublich gut in den Händen. Genau das richtige für das Kind im Mann ...

Die R.F.M Sport B.R.T.A gibt es in verschiedenen Varianten. Preise der R.F.M Sport B.R.T.A starten mit 3.999 Euro. Leider gibt es in Deutschland keinen General­importeur, wer ein Entlein haben möchte, muss sich auf die Suche nach einem Büchsenmacher machen, der es importieren würde. Die andere Alternative, man nimmt selbst Kontakt mit R.F.M. auf.

Text und Fotos: Thorsten Heine